Technische Anforderungen

Kriterien für Basisfahrzeuge

Basisfahrzeuge müssen bestimmte Kriterien erfüllen, um Kabinen transportieren zu können. Haben Sie beim Kauf deshalb ein besonderes Augenmerk auf die Nutz- und Hinterachslast Ihres Fahrzeugs.

Vorallem bei Doppelkabinern kann die Hinterachsbelastung sehr hoch sein. Je nach Eigengewicht der Kabine ist eine Hinterachslast von 800 kg bis 1000 kg erforderlich.

Auflastung auf 3.5 t

Im Gegensatz zu Ländern wie z.B. Deutschland, wo Fahrzeuge nachträglich aufgelastet werden können, ist dies in der Schweiz nicht ohne weiteres möglich. Beachten Sie, dass bestimmte Fahrzeugtypen über unzureichende Nutz- bzw. Hinterachslasten verfügen.

In der Schweiz sind folgende Fahrzeuge auf 3.5 t auflastbar:

  • Ford Ranger
  • Nissan Navara
  • Toyota Hilux
  • VW Amarok
  • VW T5

Chassis-Verstärkung

Wir empfehlen für alle Doppelkabiner eine Chassis-Verstärkung.

Spezialist für Auflastungen und Chassis-Verstärkungen

Auflastung für Toyota Hilux

Fahrzeugumrüstung

Auf der Ladefläche werden vier Ringschrauben montiert an denen die Kabine mittels Spannschlösser oder Spannsets befestigt wird.

Für die gesamte Elektrik der Kabine wird an der Bordwand eine 13-polige-Steckverbindung montiert. Diese Steckverbindung hat eine eigene Belegung und ist nicht mit den üblichen Anhängerverbindungen kompatibel.

Das Befestigen der Kabine sowie das Einstecken der Stromverbindung findet vom Innern der Kabine durch zwei Klappen statt, die sich unter den Sitzpolstern befinden.

Luftfederung

Beim Kauf einer mittleren bis grossen Kabine empfehlen wir die Hinterachse des Fahrzeuges mit einer Luftfederung auszurüsten. Die Stärke der Federung lässt sich bequem über das Fahrerhaus einstellen.

Mit der Luftfederung kann das tiefere Niveau der Hinterachse wieder ausgeglichen werden, das durch das Gewicht der Kabine entsteht. Dies stellt die ursprüngliche Strassenlage wieder her und führt zu einem deutlich verbesserten Fahrgefühl.

Vorführung des Fahrzeugs

Ihr Fahrzeug wird bei uns zur Abnahme mit der Wohnkabine für die MFK bereitgestellt und auch vorgeführt. Dies ist mit Aufwand verbunden und erfordert einiges Know-How, Erfahrung und eine gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern, was sich auf die Kosten auswirkt. Dafür mussten wir bisher noch keine nennenswerten Probleme verzeichnen und bekommen bei der MFK auch kurzfristig Termine.

Vom eigenen Vorführen durch Sie selbst raten wir dringendst ab! Die Firma Riepert Freizeitfahrzeuge GmbH wird in solchen Fällen weder eine Verantwortung übernehmen noch mit Hilfeleistungen zur Seite stehen.

Fahrzeuganlieferung

Das Fahrzeug muss sich in Original­zustand befinden. Bei Spezial­anfertigungen/Änderungen ist unbedingt vorher mit uns Kontakt aufzunehmen, um die Umrüstbarkeit zu prüfen.

Bitte entfernen Sie vor der Anlieferung die Einlegewanne, Heckklappe sowie Überrollbügel und Hardtop. Diese Arbeiten müssten sonst zusätzlich in Rechnung gestellt werden, zudem würde es den Rücktransport des Materials mit aufgesetzter Kabine erschweren.

Bei gleichzeitiger Abnahme durch die MFK ist der Treibstofftank aufzufüllen.
Tankstellen in unserer Nähe